Adresse

Birkenweg 16
56814 Bruttig-Fankel
Tel.: 02671 86 64
Fax: 02671 60 57 00
E-mail: gs.bruttig-fankel@gsvgcoc.de

Archiv

Klasse 2

Seilspring-Projekt der Deutschen Herzstiftung

DSC_2140Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ initiiert. So haben die zweite und die dritte Klasse an einem kostenfreien zweistündigen Basis-Kurs des Seilspringens (Rope Skipping) mit viel Spaß teilgenommen. Dieser Kurs bestand aus einem angeleiteten Workshop und vermittelte zahlreiche Sprungvarianten, die alleine, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden konnten.

Im Anschluss kamen auch viele Eltern, die sich die Präsentation des Gelernten unter der fachkundigen Leitung von Coach Uschi Dahm-Dickson nicht entgehen lassen wollten. Einige ließen es sich auch nicht nehmen, selbst einmal wieder zum Seil zu greifen und das Springen auszuprobieren.

DSC_2131DSC_2129

PEMO – Helau!

DSC_2002Nach der ersten Pause fand sich die närrische Schülerschar im bunt geschmückten Foyer ein, um eine fröhliche Karnevalsfeier zu veranstalten. Nach dem bravourösen Gardetanz von zehn Mädchen aus drei Schuljahrgängen, waren alle Kinder eingestimmt auf das tolle Programm, welches sie in den letzten Wochen fleißig einstudiert haben. Die erste Klasse erfreute mit einem Lollipop-Tanz, die zweite Klasse lud zu einem Melodienraten mit Boomwhackern ein. Nach gemeinsamen Liedern ermunterte das dritte Schuljahr zu gemeinsamen Rhythmicals mit vollem Körpereinsatz. Der „Aschenputtel-Sketch“ der vierten Klasse hatte die Lacher auf seiner Seite und sorgte ebenfalls für gute Laune. Den Abschluss der gemeinsamen Feier bildete traditionell die Polonaise durch das Schulgebäude.

Alles in allem war es eine rundum schöne Feier und die Kinder konnten fröhlich in die Betreuende Grundschule oder nach Hause gehen, um dort noch weiter den Weiberdonnerstag zu feiern.

DSC_2012DSC_2015DSC_2011

 

 

 

 

DSC_2005DSC_2010

Lesetandems machen Spaß!

DSC_2155 Zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres fanden die Lesetandems ihren Einzug in unseren Schulalltag.

Jeden Dienstagmorgen nach dem gemeinsamen Singen im Foyer finden sich die Lesepartner zusammen, um sich irgendwo im Schulgebäude gegenseitig vorzulesen. Kinder aus dem ersten und dritten Schuljahr sowie Kinder aus dem zweiten und vierten Schuljahr bilden hierbei die Lesetandems.

So werden sich Eckchen im Klassenraum oder an der Heizung gesucht, um sich im lauten Vorlesen und leisen Zuhören zu üben.

DSC_2156

So viel Zucker steckt da drin…?

IMG-20180120-WA0006Auch die zweite Klasse staunte nicht schlecht, als sie die Wanderausstellung rund um das Thema „Zucker“ im Mehrzweckraum anschauten. „So viel Zucker steckt da drin?“ fragten sich die Mädchen und Jungen beim Anblick der Zuckerwürfel-Türmchen, die anzeigten, wie viel Zucker in den beliebten Snacks und süßen Getränken steckt. Da waren sich schnell alle einig, dass sie in Zukunft darauf achten werden, was uns wie viel sie davon essen werden, um ihre Zahngesundheit lange zu erhalten.IMG-20180121-WA0000

Olli, der Verkehrszauberer

IMG_2160 IMG_2167 IMG_2163

 

 

 
Verkehrserziehung einmal anders…

In der vierten Schulwoche bekamen die Kinder der ersten und zweiten Klasse der Petrus-Mosellanus-Schule außergewöhnlichen Besuch vom Verkehrszauberer Olli und seinem Partner, dem Bären Balthasar.

Die pädagogische Kinderverkehrsbühne der Landesverkehrswacht Rheinland-Pfalz ermöglichte den Kindern unserer Grundschule mit einem Mitmachstück der besonderen Art.

Oliver Wolfgang, bekannt als „Olli, der Verkehrszauberer“, zog mit seinem Spiel die Schülerinnen und Schüler in seinen Bann. Mit Zauberei und der Handpuppe Balthasar vermittelte Olli spielerisch elementares Wissen zum Verhalten als Teilnehmer im Straßenverkehr.

Wesentlicher Bestandteil dieser Zauberstunde war der Hinweis auf Gefahren, denen die Kinder als Fußgänger oder Mitfahrer im Auto ausgesetzt sind. Dass sich beim Verkehrszauberer Tücher in Verkehrsschilder verwandelten oder eine Luftpumpe mit Zauberluft zum Einsatz kam, war natürlich selbstverständlich.

Immer wieder wurden die jungen Zuhörer dazu aufgefordert, selbst aktiv zu werden und bei unterschiedlichen Aktionen zu helfen. Schnell waren die 40 Minuten Spielzeit vorüber und die begeisterten Kinder bedankten sich nach einer Zugabe mit großem Applaus bei „Olli, dem Verkehrszauberer“.

Alle Kinder waren sich nach der Verabschiedung von Olli und Balthasar einig, dass dies eine sehr lustige und lehrreiche Vorstellung war.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Oliver Wolfgang für diese tolle und kurzweilige Veranstaltung!

Klasse 2 im Schuljahr 2017/2018

Antje Müller mit der 2. Klasse:Klasse2